Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Schenefeld: Polizei warnt vor Betrügern

    Schenefeld (ots) - Die Polizei warnt erneut vor möglichen Betrügern, die sich am Telefon als Mitarbeiter von Geldinstituten vorstellen und angeben, den Bargeldbestand nach Falschgeld überprüfen zu wollen.

Erst gestern, 21. August 2007 gegen 10:00 Uhr, wurde eine 87-jährige Dame in Schenefeld von einem Mann aufgesucht, nachdem er sich zuvor am Telefon als Mitarbeiter einer Sparkasse vorstellte.

Der Mann, der als sehr groß, kräftig und mit dunklen kurzen Haaren beschrieben wird, suchte anschließend die Frau auf und guckte sich mit einer Taschenlampe die im Hause befindlichen Euroscheine an. Zu einem Diebstahl ist es nicht gekommen.

Die Polizei warnt vor derartig gelagerten Fällen: Lassen Sie keine fremden Personen in ihre Wohnung! Rufen Sie bei Verdachtsmomenten die Polizei unter 110! Sollten Sie selbst das Gefühl haben, dass Falschgeld in Ihren Besitz gekommen ist, wenden Sie sich vertrauensvoll direkt an die Filiale ihrer Bank. Nur dort wird eine Prüfung von den Mitarbeitern vorgenommen.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sabine Zurlo
Telefon: 04101-202 470
Fax: 04101-202 209
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: