Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Oersdorf - 34-Jähriger von der Fahrbahn gedrängt

Oersdorf (ots) - Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend, gegen 20.50 Uhr, zwischen Oersdorf und Kaltenkirchen, ist der Fahrer eines VW-Transporters glücklicherweise unverletzt geblieben. Der 34-jähriger Mann aus Hamburg befuhr mit seinem weißen Kastenwagen die L 80 aus Richtung Oersdorf kommend in Richtung Kaltenkirchen. Vor dem Ortseingang Kaltenkirchen, im Kurvenbereich kam ihm auf seiner Fahrbahn ein schwarzes Fahrzeug entgegen. Der Wagen wurde offensichtlich mit überhöhter Geschwindigkeit geführt. Der 34-Jährige bremste stark und kam nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er gegen einen Gartenzaun stieß und diesen beschädigte. Dabei wurde glücklicherweise niemand verletzt, der entstandene Sachschaden wird auf etwa 1500 Euro geschätzt. Der Fahrer des schwarzen PKW setzte seine Fahrt fort. Die Polizei in Kaltenkirchen hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung sowie der Unfallflucht aufgenommen und sucht jetzt Zeugen, die weitere Hinweise zu dem flüchtigen PKW geben können. Es soll sich dabei um einen dunklen PKW BMW Kombi gehandelt haben. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 04191-30880 entgegen. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Silke Tobies Telefon: 04551/ 884 -2020 Fax: 04551/ 884 -2022 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: