Polizeipräsidium Mittelhessen - Führungs- und Lagedienst

POL-GI: 27 Verletzte nach Brand in Mehrfamilienhaus

Gießen (ots) - Wetzlar, im Magdalenenhäuser Weg wurde heute, gg. 15.40 Uhr, der Brand in einem Mehrfamilienhaus gemeldet. Das Feuer brach, aus bislang ungeklärter Ursache, im Keller der Hausnummer 17 aus. Dort gestalteten sich die Löscharbeiten zunächst sehr schwierig, da die Hausbewohner sehr viel Lagerkapazitäten genutzt hatten, eine Verbindung zu den Nachbarhäusern bestand und damit auch die Gefahr, dass sich das Feuer ausbreiten könnte. Von den 40 gemeldeten Hausbewohnern konnten alle evakuiert werden. Insgesamt gab es 27 Verletzte, darunter auch ein Feuerwehrmann. Die Verletzten wurden in den umliegenden Krankenhäusern erstversorgt und zeitnah auch alle wieder entlassen. Das Haus war zum Ende der Löscharbeiten, aufgrund der starken Rauchentwicklung, zunächst nicht mehr bewohnbar. Durch die Stadtverwaltung konnte eine Notunterkunft bereit gestellt werden, die allerdings nicht benötigt wurde, denn die Bewohner konnten allesamt bei Freunden Verwandten und Bekannten unterkommen. Die Ermittlungen zur Brandursache und zum tatsächlich entstandenen Schaden werden am Montag durch die Spezialisten der Wetzlarer Kripo aufgenommen. Neben 10 Beamten der Polizei waren, mit 67 Einsatzkräften und 16 Einsatzfahrzeugen, die Feuerwehren aus Wetzlar, Büblingshausen, Hermannstein und Steindorf im Einsatz. Dazu ein Sanitätszug der Feuerwehr (25 Kräfte), acht Rettungswagen und zwei Notarztteams.

   C. Fritz (Polizeiführer vom Dienst) 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Führungs- und Lagedienst
Ferniestraße 8
35394 Gießen

Telefon: 0641/7006-3381

E-Mail: ful.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Führungs- und Lagedienst

Das könnte Sie auch interessieren: