Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Heidelberg-Schlierbach: Familientragödie fordert zwei Tote/ Schussabgabe auf Campingplatz; Fortführung der Ermittlungen; Pressemeldung Nr. 2

Heidelberg (ots) - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim

Wie bereits berichtet, fuhr am Montag, gegen 15.10 Uhr, ein mit zwei männlichen Personen besetzter Pkw auf einen Parkplatz vor dem beschrankten Zugang eines Campingplatzes in Heidelberg-Schlierbach. Nach Zeugenangaben stiegen der 44-jährige Fahrer und der 50-jährige Beifahrer aus dem Fahrzeug aus. Unmittelbar danach soll der Fahrer auf den Beifahrer geschossen und anschließend die Waffe gegen sich selbst gerichtet haben. Beide Personen verstarben noch unmittelbar am Tatort. Hinweise auf weitere Beteiligte sind auch zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht vorhanden.

Der 44-jährige Tatverdächtige war Polizeibeamter des Polizeipräsidiums Mannheim und verübte die Tat mit seiner Dienstwaffe. Bei dem 50-jährigen Opfer handelt es sich um seinen Bruder. Als momentane Motivlage kommen innerfamiliäre Streitigkeiten in Betracht.

Die umfangreichen spurensichernden Maßnahmen wurden in Abstimmung mit der Rechtsmedizin Heidelberg durchgeführt. Hierbei konnte auch die Tatwaffe sichergestellt werden. Beide Leichname sollen noch im Lauf des heutigen Tages obduziert werden.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an.

Rückfragen bitte an:

Staatsanwaltschaft Heidelberg
Erster Staatsanwalt Bischoff
06221/59-2050
pressestelle@staheidelberg.justiz.bwl.de

Polizeipräsidium Mannheim
Pressestelle
David Faulhaber
Telefon: 0621 174-1100
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: