Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Walldorf (Rhein-Neckar-Kreis) - Umgekippter Lkw auf der BAB 6 verursacht größere Verkehrsbehinderungen

Mannheim (ots) - Eine Lkw-Fahrerin befand sich am 01.12.2016, um 14.00 Uhr, mit ihrem 16-Tonner auf der BAB 6 von Heilbronn kommend in Richtung Mannheim. Sie verpasste die Ausfahrt zum AK Walldorf und versuchte auf Höhe der Sperrfläche den Lkw noch nach rechts zu lenken. Dabei kam der Lkw ins Schleudern, kippte auf die linke Seite und rutschte noch ca. 50 Meter, bis er dann zwischen Tangente und Kreiselfahrbahn zum Liegen kam. Die 24-jährige Fahrzeugführerin, der 26-jährige Beifahrer sowie ein 2 Monate alter Säugling wurden glücklicherweise nur leicht verletzt. Durch den Unfall verteilten sich die geladenen Baustoffe (Sand, Beton und Granitplatten) auf der Fahrbahn. Die Kreiselfahrbahn in Richtung Karlsruhe musste für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt werden, dieser Verkehr wurde über die BAB 5 umgeleitet. Durch den Unfall kam es zu Staubildungen von jeweils 5 km auf der BAB 6 in Richtung MA und der BAB 5 von KA in Richtung HD. Die Bergungsmaßnahmen waren um 18.10 Uhr abgeschlossen. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 35.000 Euro. Die Feuerwehr Wiesloch war mit 5 Fahrzeugen und 21 Mann vor Ort.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Berthold Kullik, PvD
Telefon: 0621 174-0
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: