Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Dossenheim/Rhein-Neckar-Kreis: Polizeilicher Schusswaffengebrauch in Dossenheim (17. September 2016); Pressemitteilung Nr. 2

Dossenheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim

Der Mann, der am Samstagnachmittag, durch einen Schuss aus der Dienstpistole eines Polizeibeamten einen Oberschenkeldurchschuss erlitten hatte, befindet sich weiter in stationärer medizinischer Behandlung.

Wie die weiteren Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg ergaben, soll sich der 47-Jährige in Dossenheim aufgehalten haben, um seine bei seiner von ihm getrennt lebenden Partnerin aufenthältlichen Kinder zu besuchen. Hierbei sei es zu einer derart lautstarken, verbalen Auseinandersetzung gekommen, sodass die Frau schließlich die Polizei zu Hilfe gerufen habe.

Als die Beamten vor Ort klärend eingriffen, soll der Mann nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen eine Bierflasche zerschlagen haben und damit auf die Beamten losgegangen sein.

Der Angriff des Mannes wurde daraufhin durch einen Schuss aus der Dienstwaffe abgewehrt.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern nach wie vor an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1102
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: