Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Heidelberg: Telefon-Betrüger bleiben erfolglos - Zeugen gesucht

Heidelberg (ots) - Am frühen Mittwochnachmittag versuchte ein bislang unbekannter Täter mit dem so genannten Enkeltrick an das Geld einer 88-Jährigen zu kommen.

Der vermeintliche Enkel rief gegen 13.30 Uhr in der Mannheimer Straße an und begann das Gespräch mit dem "üblichen" Satz: "Weißt du denn nicht, wer am Telefon ist?".

Die Seniorin ging zunächst davon aus, es würde sich um ihren Enkel handeln, wurde dann aber misstrauisch, als dieser um einen größeren Geldbetrag für einen Wohnungskauf bat. Als der Betrüger das Misstrauen bemerkte, beendete er das Gespräch. Ein Anruf beim "richtigen" Enkel brachte der alten Dame Gewissheit, dass der Anrufer ein Betrüger war.

Ebenfalls einen Anruf eines Betrügers erhielt am Mittwochnachmittag eine 78-Jährige in der Breslauer Straße. Hier gab sich der bislang unbekannte Anrufer als Polizeibeamter aus, der bei festgenommenen Tätern eine Notiz mit dem Namen der Angerufenen gefunden hätte. Bei dem Telefonat versuchte er von der 78-Jährigen Informationen über deren finanzielle und persönliche Situation zu bekommen. Als er diese nicht bekam, legte er auf.

Die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugen sowie Personen, die ähnliche Anrufe erhalten haben werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter Telefon 0621/174-5555 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Heiko Kranz
Telefon: 0621 174-1104
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: