Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim: Handfeste Auseinandersetzung endet mit Platzwunde im Krankenhaus - Zeugen gesucht!

Mannheim (ots) - Aus unbekannten Gründen, kam es am Mittwochabend zwischen zwei bislang unbekannten Männern und einem 41-jährigen Mannheimer zu einer Auseinandersetzung. Der Mann war gegen 20 Uhr in der Jungbuschstraße zu Fuß unterwegs, als er auf die zwei Unbekannten traf, wobei es zunächst zu einem verbalen Wortwechsel kam. Im Verlauf der Streitigkeiten, schlug einer der unbekannten Täter dann dem Geschädigten mit der Faust ins Gesicht, sodass dieser zu Boden fiel. Danach traten die Beiden auf den Kopf des Mannes ein und flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Der Geschädigte begab sich umgehend zu einem nahegelegenen Polizeirevier um Anzeige zu erstatten. Anschließend wurde er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren, wo seine davongetragenen Verletzungen behandelt wurden.

Die zwei unbekannten Männer werden wie folgt beschrieben:

1. Täter: männlich, ca. 30 - 40 Jahre alt, ca. 170 cm groß, kräftige Statur, weiße Hose, weiße Basecap

2. Täter: männlich, ca. 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlanke Statur, kurze helle Haare, weißes T-Shirt

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mannheim-Innenstadt unter Tel.: 0621/1258-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Nadine Maier
Telefon: 0621 174-1107
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: