Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis: Wohnwagen- und Wohnmobilkontrolle auf der Autobahn - geringe Beanstandungsquote - zwei Fahrer wegen Gewichtsüberschreitungen Weiterfahrt untersagt

Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Zahlreiche Wohnmobile und Wohnwagengespanne auf den Autobahnen sind ein sicheres Indiz: die Ferienreisezeit hat begonnen. Gerade das Reisen mit Wohnmobilen wird immer beliebter.

Wie schon in den Vorjahren reagierte die Polizei mit einer Verkehrskontrolle, wobei der Schwerpunkt auf dem technischen Zustand der Fahrzeuge und Gespanne lag. Die Beamten gaben aber auch Tipps und händigten Flyer über technische Sicherungsmöglichkeiten und sicheres Verhalten aus.

Bei der Kontrolle am Mittwoch zwischen 9 und 15 Uhr auf der Tank- und Rastanlage Hockenheim-West an der A 6 waren 18 Beamte der Verkehrspolizeidirektion Mannheim sowie der Wasserschutzpolizeistation Mannheim im Einsatz.

Insgesamt wurden 37 Autos mit Wohnwagenanhänger und 24 Wohnmobile sowie vier Auto mit Bootsanhänger von den Polizeimotorradfahrern auf dem Parkplatz gelotst.

Eines vorweg - die Beanstandungsquote war erfreulich gering. Bitter war es vor allem für zwei Fahrer von Wohnmobilen, die ihre Fahrzeuge so erheblich überladen hatten, dass die Weiterfahrt nicht gestattet werden konnte. Sechs weitere Gespanne bzw. Wohnmobile waren geringfügig überladen, alle anderen hatten die Gewichtslimits eingehalten. Ein Fahrer wurde verwarnt, er hatte keine Aufsatzspiegel für die Sicht nach hinten montiert, ein weiterer Fahrer hatte seine Ladung nicht ordentlich gesichert.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dieter Klumpp
Telefon: 0621 174-1105
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: