Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Heidelberg:Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim

Heidelberg (ots) - 18-Jähriger und 15-Jähriger wegen des dringenden Verdachts der schweren räuberischen Erpressung auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg in Untersuchungshaft

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde Haftbefehl gegen einen 18-jährigen Heranwachsenden und einen 15-jährigen Jugendlichen erlassen.

Beide stehen im dringenden Verdacht, am Samstagabend gegen 20:30 Uhr eine Tankstelle im Czernyring in Heidelberg überfallen zu haben. Nach bisherigem Kenntnisstand betrat einer der Beiden den Verkaufsraum der Tankstelle und bedrohte die 23-jährige Kassiererin mit einem etwa acht Zentimeter langen, silbernen Klappmesser, während der zweite Verdächtige "Schmiere" stand. Die jeweilige Tatbeteiligung ist bislang jedoch noch unklar. Der mit einer ins Gesicht gezogenen Kapuze und einem hochgezogenen roten Tuch Maskierte ließ sich mehrere hundert Euro Bargeld aus der Kasse und mehrere Packungen Zigaretten aushändigen. Die Geschädigte wurde hierbei nicht verletzt.

Anschließend flüchteten die Verdächtigen zu Fuß.

Im Rahmen der Fahndung wurden beide Verdächtige im Bereich des Hautbahnhofes Heidelberg durch die Polizei festgestellt und vorläufig festgenommen. Beide hatten Teile der Beute bei sich. Das bei der Tat verwendete Messer und das Maskierungsmittel wurden bislang nicht aufgefunden. Auch eine Absuche des Fluchtweges und des Geländes um den Heidelberger Hauptbahnhof am Montagnachmittag mittels eines Polizeihubschraubers verlief negativ.

Am Sonntagvormittag wurden beide Tatverdächtigen dem Bereitschaftsrichter beim Amtsgericht Heidelberg vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts der schweren räuberischer Erpressung erließ. Anschließend wurden beide in getrennte Justizvollzugsanstalten eingeliefert. Die Ermittlungen werden von der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg und der Staatsanwaltschaft Heidelberg geführt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Habermehl
Telefon: 0621 174-1109
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: