Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Heidelberg: 65-jährige Frau überquert unvorsichtig die Straße und wird von Auto erfasst - zum Glück nur leichtere Verletzungen - Folgeunfall durch "Gaffer"

Heidelberg (ots) - Zum Glück nur leicht verletzt wurde eine 65-jährige Fußgängerin bei einem Unfall am Montag in der Berliner Straße. Die Frau war um 12.15 Uhr in Höhe der Straßenbahnhaltestelle "Technologiepark" plötzlich auf die Straße getreten. Dabei wurde sie auf dem linken Fahrstreifen von einem stadtauswärts fahrenden 70-jährigen Autofahrer erfasste und in zu Boden geworfen. Nach der Erstversorgung wurde die Frau in eine nahegelegene Klinik eingeliefert, die sie aber nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. An dem Opel entstand Sachschaden von ca. 600 Euro. Um 13 Uhr kam es zu einem Folgeunfall an der Einmündung Berliner Straße/Im Neuenheimer Feld durch einen sogenannten "Gaffer". Ein 58-jähriger Autofahrer bog nach links auf die Berliner Straße in Richtung Dossenheim ein. Dabei bekam er nicht mit, dass eine vorrausfahrende Autofahrerin verkehrsbedingt anhalten musste, fuhr auf und schob den VW-Golf auf einen davor stehenden Audi. Bilanz: 5.000 Euro Sachschaden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dieter Klumpp
Telefon: 0621 174-1105
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: