Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Sinsheim/Rhein-Neckar-Kreis: Auffahrunfall mit fünf Lkws; ein Verletzter; ca. 200.000.- Euro Schaden; zwei Fahrspuren immer noch blockiert; derzeit zehn Kilometer Rückstau; Pressemitteilung Nr. 2

Sinsheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Nach den derzeitigen Ermittlungen kam es am Dienstagvormittag zwischen den Anschlussstellen Sinsheim-Süd und der Sinsheimer Höhe (Reduzierung von drei auf zwei Spuren) zum alltäglichen Rückstau durch das hohe Verkehrsaufkommen im Berufsverkehr.

Kurz nach 9 Uhr übersah ein 33-jähriger Sattelzugfahrer aus dem Raum Heilbronn, kurz nach der Tank- und Rastanlage Kraichgau-Nord, das Stauende und schob vier vorausfahrende Lkws und Sattelzüge aufeinander, die am Stauende zuvor noch anhalten konnten. Der 33-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Die anderen Fahrer blieben unverletzt.

Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden von ca. 200.000.- Euro.

Der Rückstau beträgt derzeit rund 10 Kilometer.

Die Bergungsarbeiten sowie die vollständige Reinigung der Fahrbahn wird sich noch mehrere Stunden bis in den Dienstagnachmittag hineinziehen.

Derzeit ist nur einer von drei Fahrstreifen befahrbar.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1102
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: