Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim-Stadtgebiet: Polizei warnt vor Trickbetrügern

Mannheim (ots) - Drei versuchte Enkeltrickbetrügereien wurden der Polizei im Laufe des Donnerstagnachmittags zur Anzeige gebracht.

Gegen 15:00 Uhr klingelte bei einer 77-jährigen Seniorin in den S-Quadraten das Telefon. Ein Unbekannter gab sich als deren Enkel aus und forderte für einen angeblichen Autokauf 17.000 Euro Bares.

Zeitgleich läutete der Fernsprecher bei einer 81-jährigen Frau im Stadtteil Oststadt. Hier war der angebliche Enkel etwas genügsamer. Er benötigte "nur" 1.800 Euro, um einen neuen fahrbaren Untersatz zu finanzieren.

Um 15:15 Uhr rief in Mannheim-Käfertal ein in Not geratener vermeintlicher Enkel bei seinem Opa an. Unverhohlen forderte der Mann 20.000 Euro von dem 73-Jährigen. Der Mann erkannte den Schwindel und legte auf.

Auch die anderen Geschädigten reagierten richtig: Sie gingen entweder gar nicht auf die Forderungen ein oder sie wurden misstrauisch und verständigten die Polizei.

Die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg ermittelt wegen versuchten Betrugs.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Markus Winter
Telefon: 0621 174-1103
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: