Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim-Rheinau: Fünf Verletzte bei Verkehrsunfall; 10.000.- Euro Schaden Verursacher flüchtig?; Zeugen dringend gesucht

Mannheim (ots) - Am Freitagnachmittag kam es im Stadtteil Rheinau zu einem Verkehrsunfall, bei dem fünf Personen verletzt wurden, darunter zwei Kleinkinder und ein Säugling.

Kurz nach 15 Uhr war der Fahrer eines Ford Focus auf der Hockenheimer Straße in Richtung Relaisstraße unterwegs. An der Kreuzung Durlacher Straße missachtete er die Vorfahrt einer von rechts kommenden 29-jährigen Ford Ka-Fahrerin, worauf beide Fahrzeuge inmitten der Kreuzung kollidierten. Die 29-Jährige und zwei 3 und 5 Jahre alten Kleinkinder sowie ein 2-monatiger Säugling und deren Mutter, die im Ford Focus saßen wurden verletzt. Der Säugling wurde mit einem Rettungswagen zur Untersuchung in eine Klinik gebracht.

An der Unfallstelle gab sich der 28-jährige Halter des Ford Focus als verantwortlicher Fahrer aus, was nach derzeitigem Stand der Ermittlungen fraglich erscheint. Laut Aussagen der 29-Jährigen soll ein anderer, bislang unbekannter Mann der Fahrer zum Unfallzeitpunkt gewesen sein, der sich im allgemeinen Trubel Schaulustiger entfernte. Er wird wie folgt beschrieben: ca. Mitte 40; ca. 180 cm; kurze, gaumelierte Haare, möglicherwiese Italiener.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Mannheim-Neckarau, Tel.: 0621/83397-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1102
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: