Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Waibstadt/Rhein-Neckar-Kreis: Amtswechsel in der Leitung des Polizeipostens Waibstadt

Waibstadt/Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Am 4. Juli wurde Polizeihauptkommissar Klaus Barié als neuer Leiter des Polizeipostens Waibstadt in sein Amt eingeführt. Barié tritt damit die Nachfolge von Klaus Nedoma an, der bis zu seiner Pensionierung den Polizeiposten 20 Jahre lang geleitet hatte.

Als gebürtiger Waibstädter ließ es sich Leitender Polizeidirektor Karl Himmelhan, Leiter der Direktion Polizeireviere beim Polizeipräsidium Mannheim nicht nehmen, die Amtseinführung persönlich vorzunehmen. Bei dem Empfang in den Diensträumen waren mit Joachim Bösenecker, Otto Eckert, Frank Gobernatz, Wolfgang Jürriens und Marco Siesing sowie Joachim Locher, bis auf die kurzfristig erkrankte Tanja Grether, alle Gemeindeoberhäupter der vom Polizeiposten Waibstadt betreuten Gemeinden zugegen. Dies deutete Himmelhan als deutliche Geste der anerkennenden Wertschätzung für die Arbeit der Kollegen des Polizeipostens Waibstadt.

In kurzen Worten umriss Himmelhan die strukturellen Eckdaten des Polizeipostens, der mit fünf Beamten insgesamt 22.500 Einwohner betreut. Die Rahmenbedingungen, die mit der Polizeipostenstrukturreform aus dem Jahre 2004 geschaffen wurden, sind seinen Aussagen zufolge auch heute noch geeignet, die polizeiliche Präsenz im ländlichen Raum sicherzustellen. Durch eine niedrige Kriminalitätsbelastung, gerade mal halb so hoch wie im Landesschnitt, ließe es sich in der Region vergleichsweise sicher leben. Dass dies in Zukunft so bleibt, bedürfe dennoch erheblicher Anstrengungen, die nun vom neuen Postenleiter und seiner Mannschaft erwartet werden.

Mit dem 1959 in Wiesenbach geborenen Klaus Barié sei es, laut Himmelhan, gelungen, einen Postenchef zu finden, der alles mitbringt, was hierfür nötig ist.

Nach kurzen Grußworten der Personalratsvorsitzenden des Polizeipräsidiums Mannheim, Christiane Eiermann und dem Leiter des Polizeireviers Sinsheim, Polizeioberrat Erhard Loy, äußerte sich Joachim Locher, als Vertreter der Bürgermeister erfreut darüber, dass mit Klaus Barié ein neuer Postenleiter eingeführt wurde, der bereits in der Region verwurzelt sei und verband damit den Wunsch, dass die bisherige erfolgreiche Arbeit der Polizei vor Ort weitergeführt werde.

Abschließend dankte der neue Leiter des Polizeipostens Waibstadt den Anwesenden für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und versprach, die vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen dem Polizeiposten und den Kommunen so weiterführen zu wollen.

Klaus Barié begann nach seinem Abitur im März 1980 mit der Polizeiausbildung in Bruchsal und wurde im September 1981 in den Streifen- und Verkehrsdienst beim Polizeirevier Sinsheim versetzt. Nach seinem Studium an der Fachhochschule für Polizei in Villingen-Schwenningen wurde er im April 1992 zum Polizeikommissar ernannt und als Dienstgruppenleiter zum Polizeirevier Wiesloch versetzt. Drei Jahre später kehrte er als Dienstgruppenleiter zum Revier Sinsheim zurück, wo er im November 2001 die Leitung des Bezirksdienstes übernahm. Bereits ein Jahr später wurde er Leiter des Polizeipostens Neckarbischofsheim. Mit der Auflösung des Postens im Zuge der Polizeipostenstrukturreform im Oktober 2004 kam er als Sachbearbeiter zum Polizeiposten nach Waibstadt. Diesen verließ der 2008 wieder, um erneut die Leitung des Bezirksdienstes beim Polizeirevier Sinsheim zu übernehmen. Zum 1. Juli 2016 kehrte er nun in bekanntes Terrain zurück und übernahm den Chefposten in Waibstadt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Michael Klump
Telefon: 0621 174-1108
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: