POL-MA: Mannheim/BAB 656: Auffahrunfälle mit insgesamt vier Beteiligten

Mannheim/BAB 656 (ots) - Ein Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen ereignete sich am Dienstagmorgen auf der A 656 zwischen dem Autobahnkreuz Mannheim und der Anschlussstelle MA-Seckenheim. Ein 31-jähriger Mann wollte gegen 6.45 Uhr am Autobahnkreuz Mannheim mit seinem Sprinter auf die A 656 in Richtung Heidelberg auffahren. Wegen hohen Verkehrsaufkommens musste er am Ende des Beschleunigungsstreifens stark bremsen. Der ihm folgende 58-jährige Autofahrer kam noch rechtzeitig zum Stehen. Einer dahinter fahrenden 44-Jährigen gelang es dagegen nicht mehr, ihr Fahrzeug anzuhalten, fuhr auf den Wagen des 58-Jährigen und schob diesen auf den Sprinter. Letztlich krachte ein 19-jähriger Mann mit seinem Fiat in das Auto der 44-Jährigen. Der Mitfahrer im Fiat erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen und begab sich selbständig in ärztliche Behandlung. Bis auf den Sprinter mussten alle Fahrzeuge abgeschleppt werden, da sie nicht mehr fahrbereit waren. Der Sachschaden wird auf rund 30.000 Euro geschätzt.

Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten bei dem 19-Jährigen Anzeichen für Drogenbeeinflussung. Ein auf der Dienststelle durchgeführter Drogentest verlief positiv. Auf richterliche Anordnung wurde ihm daraufhin eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Während der Unfallaufnahme bildete sich auf der A 656 ein Rückstau bis ins Stadtgebiet Mannheim. Auch auf der A 6 staute sich der Verkehr zurück.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Michael Klump
Telefon: 0621 174-1108
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: