Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Schriesheim/Rhein-Neckar-Kreis: Starke Polizeipräsenz sorgt für insgesamt ruhigen Mathaisemarktverlauf

Schriesheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Eine starke Polizeipräsenz, verbunden mit Jugendschutzkontrollen, sorgte für ein insgesamt weitgehend ruhiges Mathaisemarkt-Wochenende.

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden um 20.30 Uhr ein 15- und 19-Jähriger mit Marihuana auf dem Messplatz erwischt. Um 21.40 Uhr leistete sich ein betrunkener 23-Jähriger vor dem Festzelt einen schlechten Scherz. Er fotografierte mit seinem Handy zwei vor im gehende Polizeibeamte mit dem sogenannten "Stinkefinger". Zeugen machten die Beamten auf den Vorgang aufmerksam, was eine Anzeige wegen Beleidigung zur Folge hatte. Um 22.20 Uhr wurde ein 15-jähriges Mädchen aus Ladenburg auf dem Messplatz angetroffen, ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,5 Promille. Der in der Tasche mitgeführte Wodka wurde entsorgt. Das Mädchen wurde in Gewahrsam genommen und einem Sorgeberechtigten überstellt. Eine 13-Jährige in ihrer Begleitung wurde in die Obhut eines Betreuers gegeben. Um 23 Uhr wurde ein 58-jähriger Mann in Gewahrsam genommen, nachdem er im Festzelt eine Bedienung verbal belästigt hatte und des Zelts verwiesen worden war. Nachdem er einem ausgesprochenen Platzverweis nicht nachkam, wurde er in Gewahrsam genommen und gegen 0.30 Uhr nach Schließung der Lokalitäten und Geschäft wieder entlassen. Unbekannte Täter beschädigten in der Nacht ein Dienstfahrzeug der Polizei, indem sie es mit grünen Graffitis beschmierten. Im gleichen Zeitraum wurden auf und um das Festgelände auch Hausfassaden, Einfriedungen und Verkaufswagen und -stände mit "Tags" besprüht. Bislang wurden insgesamt elf Geschädigte bekannt, der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf ca. 6.000 Euro. Sachdienliche Zeugenhinweise hierzu nimmt der Polizeiposten Schriesheim unter Telefon 06203/61301 entgegen.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag gelang es der Polizei mehrere sich anbahnende Auseinandersetzungen bereits im Vorfeld zu unterbinden. Bei der Kontrolle eines Jugendlichen auf dem Festgelände wurde bei seiner Durchsuchung ein Einhandmesser aufgefunden und sichergestellt. Ein 18-Jähriger aus Neckargemünd wurde um 17.30 Uhr festgestellt, als er für seinen 16-jährigen Begleiter Wodka kaufte und diesem übergab, die Flasche Wodka wurde einbehalten. Um 22 Uhr kam es zu einer Körperverletzung durch Mitarbeiter der Security am Eingang des Festzelts. Dabei zog sich ein 56-jähriger Mann leichte Verletzungen zu, nachdem er aus dem Zelt geführt wurde. Die polizeilichen Ermittlungen hierzu dauern an.

Bei den Jugendschutzkontrollen wurden über den gesamten Veranstaltungszeitraum fast 90 Besucher einer Kontrolle unterzogen. In 28 Fällen hatten sie dabei hochprozentigen Alkohol bei sich, in 22 Fällen Bier und Mixgetränke. Die alkoholischen Getränke wurden mit Einverständnis der Betroffenen vor Ort ausgeleert. Vier Personen wurden mit geringen Mengen Marihuana angetroffen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Dieter Klumpp
Telefon: 0621 174-1105
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: