POL-MA: Heidelberg-Neuenheim: Gegenüber Krankenschwester tätlich geworden

Heidelberg (ots) - Gegenüber einer Krankenschwester der Notfallambulanz der Kopfklinik im Neuenheimer Feld wurde am späten Freitagabend ein bislang Unbekannter zunächst ausfallend und dann auch tätlich.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte es sich bei dem Mann um den Sohn eines Patienten handeln. Die Geschädigte, eine 28-jährige Krankenschwester hatte Nachtdienst und war u.a. mit der Versorgung eines 67-jährigen Patienten befasst, als dessen Anverwandter gegen 23:15 Uhr die Szenerie betrat. Offensichtlich war der Mann mit den Arbeitsabläufen in der Klinik unzufrieden und wurde verbal ausfallend. Daraufhin wurde er vor die Tür gebeten, wo er später als an dem Patienten nur noch wenige, medizinisch notwendige Handgriffe vorzunehmen waren, die Frau nicht nur auf das Übelste beleidigte, sondern sie auch derart heftig vor den Körper stieß, dass sie zu Fall kam. Schließlich bespuckte er noch sein auf dem Boden liegendes Opfer.

Gegen den noch Unbekannten ermittelt das Polizeirevier Heidelberg Nord. Er wird sich auf mehrere Strafanzeigen, u.a. wegen Körperverletzung und Beleidigung einstellen müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Markus Winter
Telefon: 0152/57721021
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: