Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Sandhausen (Rhein-Neckar-Kreis) - Umfangreiche Suchmaßnahmen nach Verkehrsunfall

Sandhausen (Rhein-Neckar-Kreis) (ots) - Vermutlich schwer verletzt wurde am Donnerstagabend, gegen 20.20 Uhr, ein bislang unbekannter Fahrzeugführer, welcher mit seinem roten Opel Vectra, von Sandhausen kommend auf der K 4153 in Richtung Bruchhausen fuhr. Der Fahrzeugführer kam aus bislang nicht geklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem sich dort befindlichen Pfosten und stieß im weiteren Unfallverlauf gegen ein Brückengeländer. Ein in entgegengesetzter Richtung fahrender Verkehrsteilnehmer sah das Unfallgeschehen über den Rückspiegel und verständigte die Polizei. Bei Eintreffen der Polizei sowie der Rettungskräfte konnte kein Fahrzeugführer in dem Fahrzeug beziehungsweise in der Nähe von diesem angetroffen werden. Aufgrund der vor Ort aufgefunden Unfallspuren konnte eine hilflose Lage des Unfallverursachers nicht ausgeschlossen werden. Unter der Hinzuziehung der Polizeihubschrauberstaffel, der umliegenden Feuerwehren Sandhausen, Leimen-St.Ilgen und Nussloch sowie zweier Mantrailer des DRK wurde der Bereich abgesucht. Hinweise auf den Aufenthaltsort des Pkw-Fahrers konnten nicht erlangt werden. An dem Pkw entstand Totalschaden. Wer sachdienliche Hinweise zum Unfallgeschehen beziehungsweise zum Aufenthalt des Fahrzeugführers geben kann, wird gebeten sich mit dem Polizeirevier Wiesloch, unter der Telefonnummer 06222/57090, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Steffen Boge, stellv. PvD
Telefon: 0621 174-2333
E-Mail: mannheim.pp.fest.flz@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: