Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim: Zwei Überfälle innerhalb kurzer Zeit; Polizei sucht dringend Zeugen; Pressemitteilung Nr. 3

Mannheim (ots) - Am Mittwochmorgen wurden innerhalb von zwei Stunden eine Bäckereifiliale und ein Hotel überfallen. Gegen 7.15 Uhr betraten zwei Täter die Bäckereifiliale im Lidl-Markt in der Schwetzinger Straße, bedrohten die Angestellte mit einer Schusswaffe und erbeuteten einen geringen Bargeldbetrag. Anschließend flüchteten sie über die Schwetzinger Straße in Richtung Tattersall. Die Gesuchten werden wie folgt beschrieben:

1. Täter: ca. 18-20 Jahre; ca. 170-175 cm; arabischer Typ, möglicherweise nordafrikanisch; hageres Gesicht und hagere Figur; dunkle Jeans; graues über den Kopf gezogenes Kapuzensweatshirt; maskiert mit rotem Schal; bewaffnet mit einer dunklen Pistole, sprach gebrochen Deutsch.

2. Täter: Deutlich jünger und kleiner; ca. 155-160 cm; ebenfalls arabisch/nordafrikanisch; dunkler Kapuzenpulli tief ins Gesicht gezogen

Die Flucht der Täter beobachtete ein ca. 50-jähriger Mann, der mit osteuropäischem Dialekt sprach und in der Passage zwischen Bäckereifiliale und Lidl-Markt stand. Dieser Mann ist für die Ermittler ein wichtiger Zeuge.

Kurz nach 9 Uhr wurde ein Hotel am Bismarckplatz überfallen. Ein unbekannter Täter bedrohte eine Angestellte zunächst mit einer Schusswaffe und verlangte in gebrochenem Deutsch Geld. Aus einem Reflex heraus schlug die Angestellte dem Täter die Waffe aus der Hand, worauf sie zu Boden fiel und in mehrere Teile zerbrach. Der Täter sammelte die Stücke schnell ein und flüchtete in Richtung Schwetzinger Straße.

Der Gesuchte wird wie folgt beschrieben: ca. 180 cm; schlank; nordafrikanisches Erscheinungsbild; Jeans; dunkler Kapuzenpulli; rote gestrickte Ski-Mütze. Nach einer Einschätzung der Ermittler dürfte es sich bei der Waffe um eine Spielzeugpistole gehandelt haben.

Nach den derzeitigen Erkenntnissen könnte ein Tatzusammenhang zu dem Überfall auf die Bäckereifiliale im Lidl-Markt in der Schwetzinger Straße bestehen.

Die Fahndungen verliefen in beiden Fällen ohne Ergebnis.

Personen, die Hinweise zu den Überfällen, dem oder den Tätern sowie zu deren Fluchtrichtung geben können, insbesondere der wichtige Zeuge, der die Täter nach dem Überfall auf die Bäckereifiliale bei der Flucht beobachtet hatte, werden gebeten, sich mit dem Raubdezernat des Kriminalkommissariats Mannheim, Tel.: 0621/174-5555 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1102
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: