POL-MA: Heidelberg: An der Haltestelle unsittlich angefasst

Heidelberg (ots) - Am Mittwochvormittag nahm eine Streife des Polizeireviers Heidelberg-Mitte einen 48-jährigen Mann vorläufig fest.

Dieser steht im dringenden Verdacht am Dienstagnachmittag auf dem Bismarckplatz eine Frau unsittlich angefasst zu haben. Die 22-Jährige wollte gegen 15.30 Uhr in die Straßenbahn in Richtung Handschuhsheim einsteigen, als der Unbekannte ihr von hinten an das Gesäß und zwischen die Beine gefasst haben soll. Die junge Frau war danach in die Straßenbahn eingestiegen, während der Mann an der Haltestelle stehen blieb.

Anhand der Täterbeschreibung kamen die Ermittler der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dem 48-jährigen Obdachlosen auf die Spur. Der Beschuldigte räumte in seiner ersten Vernehmung den Vorwurf teilweise ein. Er wurde nach der Feststellung seiner Identität und Abschluss der strafprozessualen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Heiko Kranz
Telefon: 0621 174 1104
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: