POL-MA: Mannheim-Neuostheim: 26-Jähriger bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Mannheim (ots) - Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Montagabend auf der B 38a, Höhe Will-Sohl-Straße, in Mannheim.

Gegen 19.22 Uhr befuhr ein 26-jähriger Mann aus Darmstadt mit seinem Mercedes die B 38a von Feudenheim kommend in Fahrtrichtung Neckarau. An der Einmündung B 38a / Will-Sohl-Straße wollte er nach links in die Will-Sohl-Straße abbiegen. Hierbei übersah er das Rotlicht der Ampel und kollidierte im Anschluss mit einem 69-jährigen Mann aus Ilvesheim, der mit seinem Audi die B 38a von Neckarau kommend in Richtung Feudenheim befuhr. Im weiteren Verlauf wurde der Mercedes gegen einen Ampelmast geschleudert, wo er dann zum Stillstand kam. Der Unfallverursacher wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Lebensgefahr besteht nicht. Über die genaueren Verletzungen kann zum Berichtszeitpunkt keine Aussage gemacht werden. Der Audi-Fahrer wurde ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert, konnte dieses aber nach der Untersuchung wieder verlassen. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 50.000.- Euro. Entgegen der Erstmeldungen waren nur zwei Fahrzeuge direkt am Verkehrsunfall beteiligt.

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei des Polizeipräsidiums Mannheim unter der Telefonnummer 0621-174 4045 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
stv. PvD
Andre Ensenberger
Telefon: 0621 174-0
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: