Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Heidelberg: Heidelberger Präventionspreis 2015: "Teamarbeit Prävention" - jetzt bewerben!

Heidelberg - aber sicher 2015

Heidelberg (ots) - Der Heidelberger Präventionspreis, ausgeschrieben vom Verein Sicheres Heidelberg e. V., steht unter dem Motto "Heidelberg macht Mut!" und befasst sich im Jahr 2015 mit dem Thema "Teamarbeit Prävention". Unter Teamarbeit versteht man generell die gemeinsame Arbeit einer Gruppe von Menschen an einer bestimmten Aufgabe zur Erreichung eines gemeinsamen Ziels.

In der (Kriminal-)Prävention liegen die gemeinsamen Ziele darin, Kriminalität zu reduzieren und zu verhindern, dass Menschen Opfer werden. Zur Erreichung dieser Ziele haben sich die Strukturen der Kommunalen Kriminalprävention seit über 20 Jahren bewährt. Die Zusammenarbeit zwischen Kommunen, Polizei, Schulen, Vereinen, Hilfseinrichtungen und vielen weiteren Partnern ist der Schlüssel zum Erfolg. Jeder für sich kann alleine schon viel tun, aber durch das zielgerichtete Zusammenwirken mit anderen können Ressourcen gewinnbringend eingesetzt und die gleichen Ziele erfolgversprechender verfolgt werden. Dazu gehören zum Beispiel die Einbindung von Polizei und Hilfseinrichtungen / Beratungsstellen, behördenübergreifendes Arbeiten oder die Kooperation mit Vereinen, der Wissenschaft und der Wirtschaft.

Der Heidelberger Präventionspreis 2015 möchte Projekte auszeichnen, die im Rahmen der "Teamarbeit Prävention" mit unterschiedlichen Partnern an einer (kriminal-)präventiven Zielsetzung arbeiten. Besonders honoriert werden Bewerbungen, die durch ihre Projektbeschreibung aufzeigen, dass durch die Gewinnung von Partnern das Projektziel besser verfolgt werden konnte.

Jetzt bewerben!

Die Ausschreibung richtet sich an alle Einrichtungen, die sich im Bereich Prävention gesellschaftlich engagieren. Sie bewerben sich z.B. mit Projekten, Aktionen, Internetauftritten, Ausstellungen, Theaterstücken, Plakataktionen oder Filmspots. Für eine erfolgreiche Teilnahme bittet Sicheres Heidelberg e. V. um eine schriftliche Bewerbung, die Folgendes beinhalten sollte:

   - Wer bewirbt sich?
   - Wie ist das Projekt beschrieben?
   - Wer sind die Kooperationspartnerinnen und -partner?
   - Welche Ziele sollen erreicht werden beziehungweise wurden 
     bereits erreicht?
   - Wie ist eine Ansprechpartnerin/ein Ansprechpartner zu erreichen? 

Als Voraussetzung für eine Teilnahme gilt, dass es sich bei der Bewerbung um ein aktuelles Heidelberger Projekt/eine aktuelle Heidelberger Initiative handeln sollte.

Der Heidelberger Präventionspreis hat mittlerweile einen beachtenswerten Stellenwert in der Anerkennungskultur Heidelbergs und ist dotiert mit 1.000 Euro (1. Preis), 500 Euro (2. Preis) und 250 Euro (3. Preis). Die Platzierung wird von einer Jury festgelegt. Diese besteht aus Vertretern des Vereins Sicheres Heidelberg e. V. und neutralen Personen.

Die Preisverleihung, zu der alle Bewerberinnen und Bewerber eingeladen werden, findet am Montag, 7. Dezember 2015 um 17 Uhr im Rathaus Heidelberg statt. Nichtplatzierte Projekte erhalten einen Anerkennungspreis.

Bewerbung und Einsendeschluss:

Eine aussagekräftige Bewerbung ist schriftlich (möglichst per E-Mail) einzureichen an:

Sicheres Heidelberg e. V., Römerstraße 2-4, 69115 Heidelberg E-Mail: info@sicherheid.de

Kennwort: Heidelberger Präventionspreis 2015

Mit der Bewerbung erklären sich die Teilnehmenden mit einer Veröffentlichung in den Medien einverstanden.

Einsendeschluss ist der 17. Oktober 2015.

Weitere Informationen:

Für Fragen steht die Geschäftsstelle des Vereins unter info@sicherheid.de und Telefon 01727 618161 zur Verfügung. Alle Infos rund um den Heidelberger Präventionspreis sind außerdem unter www.sicherheid.de zu finden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Dieter Klumpp
Telefon: 0621 174-1105
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: