Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim: Jugendlicher provoziert Streit und wird rabiat

Mannheim (ots) - Zwei 16 und 17 Jahre alte Mädchen hat am Sonntagabend im Stadtteil Innenstadt ein unbekannter Jugendlicher provoziert und dann geschlagen. Die beiden Mädchen saßen gegen 18.50 Uhr in einer Straßenbahn der Linie 2 als in Höhe der Haltestelle Paradeplatz ein Unbekannter, der in Begleitung von drei Freunden war, plötzlich einen Kaugummi nach ihnen warf. Der zunächst verbal ausgetragene Streit endete schließlich darin, dass der Unbekannte der 17-Jährigen mit der Faust aufs Auge und der 16-Jährigen aufs Ohr schlug und danach flüchtete. Die beiden Mädchen erlitten durch die Schläge Verletzungen im Kopfbereich. Sie wurden in die Obhut ihrer Eltern übergeben und begaben sich anschließend in ärztliche Behandlung.

Der unbekannte Jugendliche wurde von den Geschädigten als ca. 15 bis 16 Jahre alte männliche Person von südeuropäischer Erscheinung beschrieben. Er hatte kurze schwarze Haare, die leicht gelockt waren. Er trug eine dunkle Jacke und helle Jeans.

Die drei Freunde des Schlägers wurden als Zeugen gehört, gaben dessen Identität aber bislang nicht preis. Gegen den Unbekannten wird nun wegen Körperverletzung ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Michael Klump
Telefon: 0621 174-1108
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: