Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim-Innenstadt: Zugekokst geparktes Auto gerammt und dann abgehauen!

Mannheim (ots) - Mehrere Zeugen beobachteten am späten Mittwochabend, wie ein viertüriger Porsche mit HD-Kennzeichen in der Mannheimer Innenstadt gegen ein geparktes Auto fuhr und sich dann, ohne anzuhalten vom Unfallort entfernte.

Der Unfall ereignete sich gegen 23:50 Uhr im Bereich der Q-Quadrate. Der mit mehreren Personen besetzte Sportwagen stieß beim Abbiegen gegen einen geparkten 1er BMW und setzte dann seine Fahrt fort, als wenn nichts gewesen sei. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnte eine Streife der Hundeführerstaffel das flüchtige Fahrzeug am Wasserturm stellen. In dem Wagen saßen fünf Personen im Alter zwischen 23 und 31 Jahren. Bei dem 23-jährigen Fahrer gewannen die Beamten schnell den Eindruck einer Drogenbeeinflussung. Nachdem zwei Vortests positiv auf Kokain reagierten, musste der junge Mann mit zur Wache des Innenstadtreviers kommen, wo ihm von einem Polizeiarzt eine Blutprobe entnommen wurde. Zudem wurden in dem Fahrzeug des Fahranfängers Drogen gefunden.

Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf rund 3.000 Euro geschätzt.

Gegen den Heidelberger wird nun unter anderem wegen Drogenbesitzes und Verkehrsunfallflucht ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Markus Winter
Telefon: 0621 174-1103
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: