Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Wiesloch, Schwetzingen, Weinheim, Sinsheim, Neckargmünd: Fünf Polizeischüler als "Ausbildungsbotschafter" im Bereich des Polizeipräsidiums Mannheim in schulen unterwegs

Wiesloch, Schwetzingen, Weinheim, Sinsheim, Neckargmünd (ots) - Fachkräftemangel und Nachwuchsgewinnung sind nicht nur für Industrie und Handwerk Themen, die zunehmend an Bedeutung gewinnen. Aufgrund des demographischen Wandels und der hohen Pensionierungszahlen in den kommenden Jahren, wird es auch für die baden-württembergische Polizei immer wichtiger, qualifizierte junge Menschen für den Polizeiberuf zu gewinnen. Deshalb beteiligt sich die Polizei des Landes nun auch an der vom Ministerium für Finanzen und Wirtschaft in Kooperation mit dem Industrie- und Handelskammertag und weiteren Partnern geförderten landesweiten Initiative "Ausbildungsbotschafter". Zunächst wurden im Rahmen dieser Initiative 37 Polizeischülerinnen und -schüler, die im Frühjahr ihre Ausbildung beim Institut für Ausbildung und Training in Lahr und Biberach begonnen haben, zu "Ausbildungsbotschaftern" fortgebildet.

Fünf von ihnen werden nun während ihres im Dezember begonnenen Praktikums bei den Polizeirevieren in Wiesloch, Schwetzingen, Weinheim, Sinsheim, Neckargmünd in Schulklassen vor Ort gehen, um über ihre Erfahrungen in der bisherigen Ausbildung zu berichten. Aus erster Hand geben sie authentische Einblicke in die Ausbildungsinhalte, können über ihre bisherigen Eindrücke in der Polizeiwelt und die beruflichen Perspektiven berichten. Gerade diese beruflichen Perspektiven sind es, die den Polizeiberuf so interessant machen.

Nicht umsonst heißt der Werbeslogan in der Nachwuchsgewinnung "Die Polizei - der Beruf so interessant wie das Leben". Denn kaum ein anderer Beruf bietet ein Aufgabenspektrum, das so breit gefächert und abwechslungsreich ist. Es reicht vom Streifendienst über den Ermittlungsdienst bis zu Spezialeinheiten wie Hundeführer, Polizeireiter oder Hubschrauberstaffel.

Zudem genießt der Polizeiberuf in der Bevölkerung nach wie vor ein hohes Ansehen.Für junge Menschen mit Interesse am Polizeiberuf stehen in jedem der zu Jahresbeginn neu geschaffenen Regionalpräsidien Ansprechpartner zur Verfügung.

Auch in Schulen und bei Berufsmessen geben diese speziell qualifizierten Einstellungsberaterinnen und Einstellungsberater interessante Einblicke in die Berufswelt der Polizei, informieren über die Einstellungsvoraussetzungen und betreuen Interessenten auch im Bewerbungsverfahren. A

ktuell sind die Chancen auf einen Ausbildungsplatz bei der Polizei sehr gut. Bewerberinnen und Bewerber können in den kommenden Jahren von mindestens 700 freien Ausbildungsplätzen pro Jahr ausgehen. Weitere Informationen sind über die Einstellungsberaterinnen und Einstellungsberater der Regionalpräsidien oder unter www.polizei-der-beruf.de oder www.gut-ausgebildet.de zu erhalten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1102
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: