Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis: Ausgebüxter Stier von Jagdpächter erschossen - verletzte Frau aus Klinik entlassen

Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Der am Samstag kurz nach 9 Uhr beim Umsetzen auf einem Bauernhof ausgebüxte Stier, wurde am Sonntagmorgen in der Nähe von Besitzer entdeckt und vom verständigten Jagdpächter erschossen. Die verletzte 60-jährige Frau war zunächst mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Heidelberg eingeliefert worden, sie konnte das Krankenhaus am Sonntagabend bereits wieder verlassen. Nach den bisherigen Erkenntnissen hatte der Stier mit einem Gewicht von ca. 450 kg beim Umsetzten in eine größere Stallung ein Absperrgitter umgetreten und dabei die Frau darunter begraben. Anschließend lief das Tier über das Gitter und verletzte dabei die Frau. Trotz der Mithilfe der Nachbarn konnte das Tier am Samstag nicht mehr gesichtet werden, die Polizei veranlasste eine Warnmeldung im Verkehrsfunk. Am Sonntagmorgen gegen 1.30 Uhr entdeckte ein Angestellter das Tier in der Nähe des Aussiedlerhofes und verständigte den Besitzer. Am Sonntagmorgen kurz nach 10 Uhr wurde der Stier schließlich lokalisiert und vom beauftragten Jagdpächter erschossen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Dieter Klumpp
Telefon: 0621 174-1105
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: