Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim: Nach Kneipenbesuch ausgeraubt

Mannheim (ots) - Opfer eines Raubüberfalls wurde am frühen Sonntagmorgen ein 19-jähriger Mann im Stadtteil Innenstadt. Der junge Mann verließ nach einem Kneipenbesuch gegen 4:30 Uhr die Kaiserringunterführung in Richtung Hauptbahnhof, als er kurz nach dem Treppenaufgang von zwei oder drei Tätern mit Schlägen gegen Kopf und Unterleib attackiert wurde. Bevor die flüchteten, nahmen die Unbekannten dem 19-Jährigen das Handy und einen 20-Euro-Schein weg.

Das Opfer konnte zwei der Täter wie folgt beschreiben: Bei dem ersten Täter soll es sich um einen ca. 1,70m bis 1,75m großen dunkelhäutigen Mann handeln, der von breit gebauter Statur war. Er trug eine graue Baseball-Kappe mit einem grünen Muster und einem unbekannten Logo. Der zweite Täter soll ebenfalls dunkelhäutig gewesen sein, ca. 1,80m bis 1,85m groß, normale Statur mit kurzer Afro-Frisur. Er war bekleidet mit einem blauen Pulli.

Zeugen, sie den Vorfall beobachtet haben und sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst, Tel. 0621/ 174-5555 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Michael Klump
Telefon: 0621 174-1108
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: