Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim: Handtaschenraub scheitert an Gegenwehr des Opfers

Mannheim (ots) - Opfer eines versuchten Handtaschenraubes wurde am Donnerstagabend eine 56-jährige Frau im Stadtteil Innenstadt. Die Frau fuhr gegen 22.50 Uhr mit der Straßenbahn vom Paradeplatz in Richtung Ludwigshafen. Als sie an der Haltestelle Reiss-Engelhorn-Museum die Bahn verließ, folgte ihr ein unbekannter Mann, der ihr schon vorher aufgefallen war. Er attackierte die 56-Jährige und versuchte, ihr die Handtasche zu entreißen. Diese hielt ihre Tasche jedoch fest, weshalb der Unbekannte die Frau auf dem Boden warf und nach ihr trat. Am Boden versuchte er weiterhin, der Tasche habhaft zu werden. Erst als ein Zeuge durch die Hilferufe des Opfers aufmerksam wurde und sich einmischte, ließ der Täter von der Frau ab und flüchtete in Richtung Paradeplatz.

Das Opfer konnte den unbekannten Mann wie folgt beschreiben: Der Mann soll 40 bis 50 Jahre alt gewesen sein, von osteuropäischer Erscheinung und hatte kurze schwarze Haare mit einer kahlen Stelle am Hinterkopf. Er trug eine dunkle Jacke und dunkelgraue Jeans mit breiten Hosenbeinen, sowie schwarze Lederhandschuhe.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst, Tel. 0621/ 174-5555 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Michael Klump
Telefon: 0621 174-1108
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: