Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Mannheim und des PolizeipräsidiumsMannheim: Staatsanwaltschaft Mannheim nimmt zwei 18- und 24-jährige Tatverdächtige nach schwerem Raub in Haft

Mannheim (ots) - Opfer eines Raubs wurden am frühen Samstagmorgen zwei 28- und 41-jährige Männer im Stadtteil Innenstadt. Die Beiden wurden gegen 02.00 Uhr nach dem Verlassen eines Lokals in den S-Quadraten von zunächst unbekannten Tätern zusammengeschlagen und mit Pfefferspray besprüht. Anschließend wurden sie ihrer Mobiltelefone und Geldbeutel beraubt. Während der Fahndung konnten kurz darauf durch Polizeikräfte zwei Tatverdächtige im Alter von 18 und 24 Jahren in Tatortnähe festgenommen werden. Der 18-Jährige hatte noch die Handys bei sich, der Geldbeutel des 28-jährigen Opfers wurde bei dem zweiten Festgenommenen aufgefunden.

Die Staatsanwaltschaft Mannheim hat Haftbefehl gegen beide Tatverdächtigen beim Amtsgericht Mannheim beantragt. Nach Eröffnung der Haftbefehle am Sonntagmittag wurden die Tatverdächtigen in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Michael Klump
Telefon: 0621 174-1108
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: