Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Heidelberg: Scherz endet mit einer Anzeige

Heidelberg (ots) - Am frühen Dienstagabend endete der Scherz eines 17-Jährigen mit einer Anzeige.

Einer Polizeistreife war gegen 19.30 Uhr in der Poststraße die unsichere Fahrweise eines Autofahrers aufgefallen, zudem hatte dieser kein Licht eingeschaltet.

Bei der Kontrolle saß ein 17-Jähriger aus Leimen am Steuer, obwohl er keine Fahrerlaubnis hatte. Über die von dem jugendlichen Fahrer vorgebrachte Begründung staunten die Beamten dann allerdings nicht schlecht.

Der Leimener war zunächst als Beifahrer mit zwei Freunden in die Poststraße gefahren, wo der 18-jährige Fahrer das Auto geparkt hatte und ausgestiegen war, um eine Freundin abzuholen. Den Schlüssel hatte er im Zündschloss stecken lassen. Während der Wartezeit kam dem 17-Jährigen die Idee, seinem 18-jährigen Freund einen Streich zu spielen. Er beabsichtigte dessen Auto auf einen anderen Parkplatz zu fahren und sich dann an dem verwunderten Gesicht des Freundes zu erfreuen, wenn dieser später sein Auto suchen würde.

Beim Umparken hatte ihn jedoch die Polizeistreife gestoppt. Während der Kontrolle war der Freund zu seinem Fahrzeug zurückgekommen. Über den misslungenen Scherz konnte jedoch keiner der Beteiligten mehr lachen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Heiko Kranz
Telefon: 0621 174 1104
E-Mail: mannheim-pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: