Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Eberbach/Rhein-Neckar-Kreis: Schwelbrand in Dehnfuge zwischen zwei Geschäftsgebäuden - Schaden in unbekannter Höhe - Bahnhofstraße gesperrt

Eberbach/Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Zum einem Schwelbrand in einer Dehnfuge kam es am Freitagmorgen gegen 6:45 Uhr in der Bahnhofstraße. Durch die Rauchentwicklung war Brandalarm in der Volksbank ausgelöst worden. Bei der Überprüfung stellte die Feuerwehr fest, dass Rauch aus dem Keller über einen Kabelschacht ins 1. Obergeschoss aufgestiegen war und dort den Rauchmelder ausgelöst hatte. Die weiteren Überprüfungen ergaben, dass das Dämmmaterial zwischen der Volksbank und einem angrenzenden Geschäfts- und Wohnhaus in Brand geraten war und schwelte. Die Freiwillige Feuerwehr aus Eberbach bekämpft seither die schwer zugängliche Brandstelle, die Löscharbeiten werden noch bis zum Abend andauern. Der Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Nach den Erkenntnissen eines Brandermittlers der Kriminalpolizei aus Heidelberg dürfte ein Funkenflug bei Flex- und Schweißarbeiten in Keller der Volksbank vor über vier Wochen ursächlich für die Brandentstehung sein. Die Bahnhofstraße ist zwischen Friedrichstraße und Schulstraße voll gesperrt, die Bank ist geschlossen, die Geschäfte sind zu Fuß erreichbar. Die weiteren Ermittlungen führt das Polizeirevier Eberbach.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Dieter Klumpp
Telefon: 0621 174-1105
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: