Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim/Heidelberg: Betrügerische Spendensammler - Geschädigtenaufruf

Mannheim/ Heidelberg (ots) - Mehrere Zeugen meldeten der Polizei am Donnerstagmittag zwei verdächtige Personen, die in der Innenstadt Passanten um Spenden baten. Ein 18-jähriger Mann aus Rumänien und sein Begleiter sprachen gegen 12.30 Uhr in den Planken mehrere Passanten an und baten diese um Spenden für Taubstumme. Da die Männer keine näheren Auskünfte zur durchführenden Hilfsorganisation geben konnten oder einen Ausweis zeigen konnten, wurde ein Zeuge mißtrauisch und hielt den 18-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei fest. Gegen diesen wird nun wegen Sammlungsbetrugs ermittelt.

Die Polizei bittet weitere Personen, die von den Männern angesprochen wurden und gespendet haben, sich beim Polizeirevier Mannheim-Innenstadt, Tel. 0621/ 1258-0 zu melden.

Ein gleichgelagerter Fall ereignete sich am Donnerstagnachmittag in der Heidelberger Altstadt. Hier baten zwei 19-jährige Männer, ebenfalls aus Rumänien, um Spenden für Taubstumme und körperlich Behinderte. Gegen beide wurden Ermittlungen wegen Sammlungsbetrugs aufgenommen.

Auch hier sucht die Polizei weitere Geschädigte, und bittet diese, sich beim Polizeirevier Heidelberg-Mitte, Tel. 06221/99-1700 zu melden.

In beiden Fällen führten die Spendensammler Listen mit, in die sich die Spender eintragen sollten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Michael Klump
Telefon: 0621 174-1108
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: