Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim: Fünf Polizeibeamte bei Salafisten-Kundgebung durch rechte Fußballhooligans leicht verletzt; fünf vorläufige Festnahmen; 16 Gewahrsamnahmen

Mannheim (ots) - Fünf leicht verletzte Polizeibeamte, vier Festnahmen und sechzehn Ge-wahrsamnahmen ist die Bilanz des Polizeieinsatzes am Rande einer ange-meldeten Salafisten-Kundgebung, die am Sonntagnachmittag zwischen 14 und 18 Uhr auf dem Marktplatz stattfand.

Mehrere Hundertschaften hatte die Mannheimer Polizei mit Unterstützung von verschiedenen Bereitschaftpolizeidirektionen im Einsatz, um die öf-fentliche Sicherheit und Ordnung bei der Kundgebung zu gewährleisten. An der Veranstaltung hatten schätzungsweise 400 Personen teilgenom-men.

Bereits zu Veranstaltungsbeginn hatten sich rund 200 Personen der rech-ten Hooliganszene aus verschiedenen Städten am Marktplatz versammelt und die Teilnehmer der Kundgebung sowie Polizeibeamte massiv provoziert. Um die aufgeheizte Stimmung nicht eskalieren zu lassen, wurden sechzehn Hooligans in Gewahrsam genommen, die Personalien festgestellt und nach Ende der Veranstaltung wieder auf freien Fußgesetzt.

Vier weitere Fußballanhänger wurden wegen Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz (Zünden von Pyrotechnik), das Vermummungsverbot, versuchter Körperverletzung und Beleidung vorläufig festgenommen. Nach ihrer erkennungsdienstlichen Behandlung wurden sie ebenfalls wieder auf freien Fuß gesetzt.

Darüber hinaus hatten unbekannte Hooligans in der Breiten Straße zwei Böller, sogenannte Kanonenschläge, in der Menge gezündet, wodurch zwei Polizeibeamte (Prellung und Knalltrauma) leicht verletzt wurden. Drei weitere Beamte mussten wegen Augenreizungen ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen, nachdem sie von Unbekannten mit Reizgas besprüht worden waren.

Rechtzeitig einschreiten konnte die Polizei noch bei einer verbalen Ausei-nandersetzung zwischen Anhängern der Salafisten-Szene und türkisch-stämmigen Anwohnern, die kurz vor 19 Uhr, im Anschluss an die Kundgebung, in der Nähe des Marktplatzes stattfand.

Während der Veranstaltung war der Linienverkehr der RNV beeinträchtigt. Zwischen 14 und 17 Uhr mussten mehrere Linien, die über die Breite Straße am Marktplatz vorbeifahren, eingestellt werden.

Gegen 19.30 Uhr hatte sich die Lage insgesamt beruhigt.

Sonntag, 23. März 2014, 20 Uhr.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1102
E-Mail: mannheim.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/