Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Heddesheim/Brühl: Trickdiebstähle

Heddesheim/Brühl (ots) - Am Montag, gegen 10.30 Uhr, klingelte eine Unbekannte bei einem Rentner in Hed-desheim. Sie bat um einen Briefumschlag, den ihr der hilfsbereite Mann auch holte. Anschließend ging sie mit ihm in die Küche um sich dort Notizen zu machen. Hier kam dann eine weitere Frau hinzu, die ihn mit selbstgestickten Handarbeiten ablenkte. Die nutzte dann eine weitere Person aus und brach in einem Zimmer einen v erschlossenen Schreibtisch auf, um daraus mehrere 100 Euro zu entwenden. Anschließend flüchteten die beiden Frauen unerkannt.

Eine ähnliche Masche versuchte am gleichen Tag in Brühl ein unbekannter Mann. Er hatte an der Haustür einer Rentnerin geklingelt und nach der Hausnummer der Hausverwaltung gefragt, da er sich angeblich für eine Mietwohnung im gleichen Haus interessierte. Bevor die hilfreiche Bewohnerin ihm eine Telefonnummer geben konnte, ging der Unbekannte zu ihrem Mann ins Wohnzimmer. Die couragierte Frau verwies ihn daraufhin lautstark aus der Wohnung. Hierbei kam ihr ein Unbekannter aus dem Schlafzimmer entgegen. Der Komplize hatte allerdings noch nichts entwenden können. Die beiden Unbekannten konnten ebenfalls unerkannt entkommen.

In diesem Zusammenhang rät die Polizei: Bleiben Sie wachsam, wenn jemand unter einem Vorwand versucht, in Ihre Wohnung zu gelangen! Lassen Sie keine Unbekannten in Ihr Haus! Tipp: Sollte ein Unbekannter von Ihnen etwas wollen, kann er problemlos vor Ihrer geschlossenen Tür auf Ihre Rückkehr warten - die sicherste Methode, sich vor Überraschungen zu schützen! Ihre Polizei rät außerdem: Vergewissern Sie sich vor dem Öffnen, wer zu Ihnen will: Schauen Sie durch den Türspion oder aus dem Fenster, benutzen Sie die Türsprechanlage. Öffnen Sie Ihre Tür immer nur mit vorgelegter Türsperre (z.B.Kastenschloss mit Sperrbügel).Lassen Sie sich am Telefon keine Namen oder andere Informationen über Angehörige, Freunde oder Bekannte entlocken. Nehmen Sie für Ihre Nachbarn nur Lieferungen entgegen, die Ihnen angekündigt wurden. Bieten Sie bei einer angeblichen Notlage an, selbst nach Hilfe zu telefonieren oder das Gewünschte (Schreibzeug, Glas Wasser) hinauszureichen. Lassen Sie dabei stets Ihre Tür durch eine Türsperre gesichert. Weitere Tipps bekommen Sie auch im Internet unter www.polizei-beratung.de.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Martin Boll
Telefon: 0621 174-1107
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: