Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim-Schönau: Nach Verfolgungsfahrt gestellt

Mannheim-Schönau (ots) - Heute Morgen, gegen 01.15 Uhr, meldeten sich mehrere Anrufer bei der Polizei und beschwerten sich über den Fahrer eines dunkelblauen Peugeot, der mit überhöhter Geschwindigkeit in Mannheim-Schönau unterwegs sei. Durch eine Streifenbesatzung des Polizeireviers Mannheim-Sandhofen konnte das gesuchte Fahrzeug kurz darauf im Bereich des Max-Winterhalter-Rings festgestellt werden. Bevor der Fahrer kontrolliert werden konnte, flüchtete dieser mit dem Fahrzeug über die Braunschweiger Allee, die Alte Frankfurter Straße und den Weinheimer Weg in Richtung Lampertheim. Hierbei benutzte der Fahrer des Peugeot teilweise beide Fahrstreifen, umfuhr eine Verkehrsinsel und beschleunigte das Fahrzeug innerorts auf über 120 km/h. Nachdem inzwischen weitere Funkstreifenbesatzung an der Verfolgung beteiligt waren, konnte das verdächtige Fahrzeug schließlich in Lampertheim in der Wormser Straße gestoppt werden. Hierbei wurde ein Streifenwagen leicht beschädigt. Der Fahrer, ein 28-Jähriger aus Mannheim, konnte aus dem Fahrzeug geholt und vorläufig festgenommen werden. Wie sich bei den nachfolgenden Ermittlungen herausstellte, war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und hatte das Fahrzeug unbefugt in Gebrauch. Er hatte in einer Werkstatt, in der er beschäftigt ist, unerlaubt den Schlüssel des Peugeot an sich genommen um mit ihm eine Probefahrt zu machen. Damit nicht genug stand er auch noch unter Alkohol- und Betäubungsmitteleinfluss. Ein Alkotest ergab über 2 Promille.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Martin Boll
Telefon: 0621 174-1107
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: