Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Nußloch/Rhein-Neckar-Kreis: Zwei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall; Unfallursache vermutlich überhöhte Geschwindigkeit; Auto sichergestellt; Ermittlungen dauern an; Pressemitteilung Nr. 2

Nußloch/Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Bei dem Verkehrsunfall am frühen Donnerstagmorgen in der Ortsdurchfahrt von Nußloch wurden die beiden Insassen eines Kleinwagens schwer verletzt. Nach ihrer notärztlichen Behandlung an der Unfallstelle wurden beide mit Rettungswagen in eine Klinik eingeliefert. Lebensgefahr besteht nach derzeitigen Informationen bei beiden Männern nicht.

Nach den ersten Ermittlungen der Heidelberger Verkehrspolizei handelt es sich bei dem Fahrer um einen 19-jährigen Nußlocher. Der Beifahrer ist 21 Jahre alt und ebenfalls aus derselben Gemeinde. Der 19-Jährige soll gegen 4 Uhr in der Hauptstraße, vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit, in einer Rechtskurve zunächst ins Schleudern geraten und anschließend nach links von der Fahrbahn abgekommen sein. Dort streifte er eine Hauswand, worauf das Fahrzeug quer über die Straße nach rechts in eine Hofeinfahrt schleuderte, wo es gegen eine Mauer prallte. Durch umherfliegende Mülleimer wurde zudem ein in unmittelbarer Nähe geparktes Auto beschädigt.

Derzeit befinden sich die beiden Schwerverletzten in stationärer Behandlung und sind noch nicht vernehmungsfähig. Der Sachschaden beträgt insgesamt über 10.000.- Euro. Das Unfallfahrzeug wurde sichergestellt.

Ob Alkoholeinwirkung des Fahrers zur Unfallursache beigetrug, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen der Verkehrspolizei in Heidelberg.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1102
E-Mail: mannheim.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: