Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis: Zwei Verletzte bei Auffahrunfall; rund 6.000.- Euro Schaden

Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Bei einem Auffahrunfall an der Talhauskreuzung wurden am frühen Montagabend zwei Personen leicht verletzt. Kurz vor 19 Uhr bog eine 29-jährige Opel-Fahrerin von der L 722 nach links in die Talhausstraße ein. Da ihr ein Rettungswagen mit Martinshorn entgegen kam, der ebenfalls in die Talhausstraße abbog, bremste die 29-Jährige ab, um dem Rettungswagen den Vorgang zu gewähren. Dies erkannte eine 50-jährige Seat-Fahrerin, die dem Opel hinterher fuhr, zu spät und fuhr von hinten auf das Auto der der 29-Jährigen auf. Die 29-Jährige, sowie ihr 59-jährige Beifahrer wurden leicht verletzt und wurden in einer Klinik behandelt. Auch das zehn Monate alte Kind der 29-Jährigen, das im Kindersitz auf dem Rücksitz angeschnallt war, wurde vorsorglich untersucht und blieb zum Glück unverletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 6.000.- Euro. Der Seat war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1102
E-Mail: mannheim.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: