Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Heidelberg: Rollstuhlfahrer aus misslicher Lage geholfen

Heidelberg: (ots) - In einer misslichen Lage konnte die Polizei einem 53-jährigen Fahrer eines Rollstuhls am Freitagmorgen um 3 Uhr helfen. Der Mann wollte den elektrischen Rollstuhl einer Bekannten von Schwetzingen nach Heidelberg "überführen". Deshalb hatte er sich am Donnerstagabend auf den Weg gemacht und dabei sowohl die Batterieleistung als auch die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von 6 km/h unterschätzt. Durch den Regen völlig durchnässt meldete er sich früh morgens auf dem Polizeirevier Heidelberg-Mitte, nachdem der Rollstuhl kurz davor mit leerer Batterie liegen geblieben war. Da er seine Bekannte zu der frühen Stunde nicht mehr aufwecken wollte bat er um einen Unterstand für den Roller. Das Fahrzeug wurde sicher untergebracht und kann im Laufe des Tages wieder abgeholt werden. Dem 57-Jährigen wurde ein Taxi gerufen mit dem er zurück nach Schwetzingen fuhr.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Dieter Klumpp
Telefon: 0621 174-1105
E-Mail: mannheim.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: