Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim: Auto überschlägt sich und beschädigt Haltestelle

Mannheim (ots) - Mit dem Auto überschlagen hat sich am Sonntagabend ein 19-jähriger Mannheimer im Stadtteil Feudenheim. Der junge Mann war gegen 22.00 Uhr mit seinem Wagen auf der Straße Am Aubuckel Richtung Käfertal unterwegs, als er aufgrund regennasser Fahrbahn und zu hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Er geriet ins Schleudern, drehte sich mehrfach und krachte in die Straßenbahnhaltestelle Ziethenstraße. Die Scheiben der Haltestellenabsperrung barsten und die Halterungen wurden herausgerissen. Das Auto blieb schließlich auf der linken Fahrspur auf dem Dach liegen. Zum Unfallzeitpunkt befanden sich keine Personen im Haltestellenbereich. Der Sachschaden an der Haltestelle beläuft sich auf mindestens 5.000 Euro, am Fahrzeug des 19-Jährigen entstand Totalschaden. Der Mann konnte sich selbst aus dem Wagen befreien. Er zog sich u.a. einen Bruch der Hand und mehrere Schnittverletzungen zu. Zur Versorgung seiner Verletzungen wurde er mit dem Rettungswagen in Krankenhaus gebracht. Die Straße musste während der Unfallaufnahme kurzfristig gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Michael Klump
Telefon: 0621 174-1108
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: