Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Neckargemünd/Rhein-Neckar-Kreis: Nach Verkehrsunfall am Sonntagmorgen mit Unfallflucht stellt sich Verursacher der Polizei

Neckargemünd/Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Der Fahrer, der am frühen Sonntagmorgen auf der B 37 am Ortseingang von Neckargemünd einen schweren Verkehrsunfall verursacht haben soll, hat sich am späten Sonntagnachmittag der Polizei gestellt. Angehörige hatten gegen 17 Uhr dem Polizeirevier Neckargemünd gemeldet, dass sich der verantwortliche Fahrer, ein 20-jährigen Bosnier, zur Behandlung seiner leichten Verletzungen in einem Sinsheimer Krankenhaus befindet. Dort wurde er vorläufig festgenommen und zum Revier nach Neckargemünd gebracht.

In seiner ersten Vernehmung legte der 20-Jährige ein Geständnis ab. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen ist er vor wenigen Tagen in Deutschland eingereist und hatte sich bei Angehörigen in Eberbach aufgehalten. Am Samstagabend will er sich mit zwei weiteren Landsleuten in einer Gaststätte in Mannheim getroffen und auf dem Rückweg nach Eberbach den Unfall gegen 4.45 Uhr am Ortseingang in Neckargemünd verursacht haben.

Der weitere Ablauf, insbesondere zu seiner Flucht, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen. Darüber hinaus wird zu klären sein, inwiefern der 20-jährige Verdächtige im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Bei dem Verkehrsunfall am Sonntagmorgen wurden gegen 04.45 Uhr alle drei 20-jährigen Insassen eines Fiat Stilo verletzt. Zwei Personen von ihnen wurden in eine Klinik gebracht. Während einer von ihnen mit einer Beinfraktur stationär aufgenommen wurde, konnte der zweite die Klinik bereits im Laufe des Sonntages verlassen.

Die Ermittlungen des Polizeireviers Neckargemünd dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1102
E-Mail: mannheim.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: