Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Schwetzingen/Rhein-Neckar-Kreis:Kindesentziehung entpuppt sich als Sorgerechtsstreit um 7-jährigen Sohn; Ermittlungen dauern an

Schwetzingen/Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Das Kriminalkommissariat Mannheim ermittelt weiter im Fall eines 33-jährigen Mannes, der am Dienstagvormittag seinen leiblichen 7-jährigen Sohn gegen dessen Willen, während der Pause um 10.20 Uhr, vom Pausenhof einer Schwetzinger Grundschule mitgenommen haben soll. Vater und Sohn sind nach wie vor unbekannten Aufenthalts.

Die Ermittler gehen davon aus, dass sich der Gesuchte mit seinem Sohn nach Polen absetzte. Über ein Rechtshilfeersuchen an die polnischen Behörden soll der Aufenthalt des Vaters und seines Sohnes ermittelt werden.

Nach dem derzeitigen Kenntnisstand war die Kindesmutter zusammen mit ihren ein und sieben Jahre alten Söhnen Mitte Dezember 2013 nach Deutschland eingereist und wohnt seitdem in Schwetzingen. Der 7-Jährige ging seit Jahresbeginn in eine Schwetzinger Grundschule.

Der Vater, der nach den Erkenntnissen der Ermittler ebenfalls das Sorgerecht über den 7-Jährigen besitzt, war in Polen geblieben und hatte nach der Ausreise der Kindesmutter und den beiden Söhnen, seinerseits über die polnischen Behörden die Ermittlungen zum Aufenthalt der Kindesmutter und seines Sohnes eingeleitet.

Beide Parteien, Vater und Mutter, beantragten bei verschiedenen Familiengerichten die Übertragung des Aufenthaltsbestimmungsrechts über den 7-Jährigen auf ihre Person.

Die Ermittlungen dauern an.

Donnerstag, 6. Februar 2014, 17 Uhr.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1102
E-Mail: mannheim.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: