Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Stadtgebiet Heidelberg

Mannheim (ots) - Heidelberg

Zeugen für Körperverletzung gesucht

Zeugen benötigt das Polizeirevier Heidelberg-Mitte für eine Körperverletzung, die sich am Sonntagmorgen kurz vor 03.30 Uhr auf dem Bismarckplatz zugetragen hat. Ein 43-jähriger Mann wurde von einem bislang unbekannten Täter nach einer vorausgegangenen verbalen Streitigkeit zuerst mit den Fäusten und anschließend mit einer Bierflasche ins Gesicht geschlagen. Der 43-jährige erlitt leichte Verletzungen und musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Täter und Opfer warteten auf den Moonliner zum Boxberg, in den der Täter kurz nach der Tat einstieg. In seiner Begleitung waren ein Mann und eine Frau, die den Täter mit "Sascha" ansprach. Beschreibung des Täters: Ca. 20-25 Jahre alt, ca. 190 cm groß, kurze blonde Haare. Er trug eine helle Jeans und eine rote Daunenjacke. Hinweise nimmt das Polizeirevier Heidelberg-Mitte unter der Tel.Nr. 06221/991700 entgegen.

Betrunken Unfall verursacht und geflüchtet

Einem aufmerksamen Zeugen ist es zu verdanken, dass eine Verkehrsunfallflucht am Samstagabend in der Eppelheimer Straße schnell geklärt werden konnte. Dem Zeugen fiel gegen 21.45 Uhr auf, dass der Fahrer eines Fiats vermutlich kurz zuvor von der Fahrbahn abkam und eine Bushaltestelle beschädigte. Da sich der Verursacher kurz darauf von der Unfallstelle entfernte, verständigte der Zeuge die Polizei, die den Fiat-Fahrer zuhause aufsuchte und ihn nach einem postitiven Alkoholtest mitnahm. Der 45-jährige hatte 0,6 Promille im Blut, weshalb er eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben musste.

Beleidigt und Widerstand geleistet

Weil er am Samstagabend Glasflaschen in Richtung einer Gruppe ausländischer Personen an der Haltestelle Rohrbach Markt warf und diese zudem beleidigte, musste ein 34-jähriger Mann die Nacht in der Ausnüchterungszelle des Polizeireviers Heidelberg-Süd verbringen. Der Mann stand offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und ließ sich auch von den Beamten nicht beruhigen. Er widersetzte sich bei seiner Festnahme, wodurch ein Beamter leicht verletzt wurde. Die von ihm zuvor angegangene Personengruppe war bei Eintreffen der Polizei nicht mehr vor Ort, weshalb diese gebeten wird, sich mit dem Polizeirevier Heidelberg-Süd, Tel. 06221/34180, in Verbindung zu setzen.

Mehrere versuchte PKW-Diebstähle

Unbekannte Täter wollten vermutlich in der Nacht von Freitag auf Samstag einen PKW von einem Pendlerparkplatz in Wieblingen entwenden. An einem Ford Mondeo, einem Ford Fiesta, einem Opel Astra und einem Audi A 4 fand die Polizei entsprechende Beschädigungen. An den Fahrzeugen wurde jeweils eine Scheibe eingeschlagen und versucht die Zündung zu manipulieren, was offensichtlich scheiterte. Das Polizeirevier Heidelberg-Süd bittet Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmung gemacht haben, sich unter der Tel.-Nr. 06221/34180 zu melden.

Einbrecher von Hausbesitzer überrascht

Eingebrochen wurde am Freitagabend gegen 18.30 Uhr in ein Mehrfamilienhaus in der Burgstraße. Der Täter wollte über ein Fenster der Erdgeschosswohnung in das Gebäude eindringen und musste hierfür den Rollladen hochschieben. Durch dieses Geräusch wurde die darüber wohnende Hausbesitzerin auf den Einbruch aufmerksam und begab sich in das Erdgeschoss, weshalb der Täter vermutlich von seinem Vorhaben abließ und flüchtete. Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Heidelberg-Nord, Tel. 06221/45690, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
PvD
Harald Fahldiek
Telefon: 0621 174-0
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: