Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Heidelberg: Junger Mann an Straßenbahnhaltestelle überfallen; Polizei sucht dringend Zeugen

Heidelberg (ots) - Wegen Verdacht des Raubes fahndet die Heidelberger Polizei nach einem bislang unbekannten Mann. Der Gesuchte steht im dringenden Verdacht, am Sonntagabend, gegen 21.30 Uhr, einen 21-jährigen Mann überfallen zu haben, der an der Straßenbahnhaltestelle Weststadt/Südstadt auf eine Straßenbahn in Richtung Rohrbach-Markt wartete. Der Täter bedrohte den jungen Mann mit einem Taschenmesser und zwang ihn, sein Bargeld herauszugeben. Nachdem er einen geringen Geldbetrag erbeutet hatte, floh der Unbekannte in Richtung Bergfriedhof. Eine sofort eingeleitete Fahndung war ohne Ergebnis geblieben. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Ca. 20-30 Jahre; südländische Erscheinung; ca. 170-180 cm; sportliche Statur; kurze, schwarze, leicht lockige Haare; hellbraune Haut. Er hatte stark ausgeprägte Augenbrauen und eine schmale Nase. Der Gesuchte trug eine dunkle Hose, eine hellgraue Jacke, eine dunkle Basecap und sprach Deutsch. Bei dem Messer handelte es sich vermutlich um ein rotes Schweizer Taschenmesser. Die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, sich unter Tel.: 06221/99-2421 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1102
E-Mail: mannheim.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: