Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Sinsheim/Rhein-Neckar-Kreis: Vier jugendliche Verdächtige einer Straftatenserie ermittelt

Sinsheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) - In der Nacht zum 15. Januar sowie in Nacht zum 17. Januar wurde in der Stadt sowie im Stadtteil Steinsfurt eine Serie von Straftaten verübt. Im Einzelnen handelt es sich um insgesamt vierzehn Autoaufbrüche in der Hauptstraße, in der Grabengas-se und In der Au, sowie zwei Einbrüche in eine Tankstelle in der Neulandstraße und in ein leerstehendes Firmengebäude In der Au. Dabei entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro.

Dringend verdächtig, die Straftaten in unterschiedlicher Zusammensetzung begangen zu haben, sind vier Jugendliche im Alter zwischen 15 und 17 Jahren.

Einen ersten Hinweis auf das Quartett erhielten die Ermittler bereits in der Nacht zum 15. Januar von einer Zeugin, die vier maskierte Jugendliche in der Karl-Wilhelmi-Straße beobachtete und daraufhin die Polizei informierte. Eine sofort eingeleitete Fahndung war jedoch ohne Ergebnis verlaufen.

Die Verdachtsmomente gegen die Jugendlichen konkretisierten sich allerdings nach dem Einbruch in die Raiffeisentankstelle in der Neulandstraße vom 17. Januar, bei dem drei von ihnen von einer Überwachungskamera aufgenommen wurden.

Alle vier Jugendlichen wurden diese Tage vorläufig festgenommen. In ihren ersten Vernehmungen legten sie ein Geständnis ab. Bei der Durchsuchung ihrer Wohnungen wurde neben Tatkleidungsstücken auch Diebesgut aus beiden Einbrüchen sowie aus einem Autoaufbruch sichergestellt.

Nach ihrer erkennungsdienstlichen Behandlung wurden die Jugendlichen wieder auf freien Fuß gesetzt. Haftgründe lagen nicht vor.

Freitag, 24.01.2014, 8.30 Uhr.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1102
E-Mail: mannheim.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: