Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Weinheim/Rhein-Neckar-Kreis: Verkehrsunfall mit schwer verletztem Fahrradfahrer vom 12. Mai 2013: Zwei junge Männer im Visier der Ermittler

Weinheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt die Verkehrspolizei Heidelberg gegen zwei 18 und 19 Jahre alte Weinheimer.

Die beiden jungen Männer stehen im Verdacht, am frühen Sonntagmorgen des 12. Mai 2013 eine Holzpalette in der Schlossgasse im Ortsteil Lützelsachsen auf die Fahrbahn gelegt zu haben, über die ein damals 37-jähriger Fahrradfahrer gegen 02.20 Uhr gestürzt war und sich dabei lebensgefährliche Kopfverletzungen zugezogen hatte.

Auf die Spur der Verdächtigen war die Heidelberger Verkehrspolizei bereits im August 2013 durch die Aussagen von Zeugen gekommen. Ob beide für die Tat verantwortlich sind, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei.

Dem verunglückten Fahrradfahrer geht es nach dem derzeitigen Kenntnisstand besser. Der Mann lag nach dem Verkehrsunfall über mehrere Tage hinweg im Koma. Anschließend befand er sich mehrere Monate in einer Rehabilitationseinrichtung. Seit wenigen Tagen wird die Rehabilitation zuhause fortgesetzt.

Freitag, 17. Januar 2014, 8 Uhr.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1102
E-Mail: mannheim.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: