Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Ladenburg:Schüler schwer verletzt, Zeugen gesucht!

Ladenburg, Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Bereits am Dienstag, den 07. Januar ereignete sich in der Römerstadt ein Vorfall, bei dem ein Kind schwer verletzt wurde. In den frühen Abendstunden stieß eine Passantin im Einmündungsbereich der Seilerstraße in die Sievertstraße auf einen bäuchlings auf der Fahrbahn liegenden Jungen. Der neunjährige Bub wies erhebliche Kopfverletzungen auf. Nach medizinischer Erstversorgung vor Ort wurde er von einem Rettungswagen in ein Mannheimer Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. Dort wurden unter anderem eine Gehirnerschütterung, ein Nasenbeinbruch und erhebliche Kieferverletzungen festgestellt. Noch immer befindet sich das Kind in der Klinik. Wie die bisherigen Ermittlungen der Polizei in Ladenburg ergaben, hatte der Schüler am Tag des Geschehens, gegen 18:00 Uhr, die in unmittelbarer Nähe liegende Wohnung verlassen und war zum Spielen nach draußen gegangen. Was ursächlich für die schweren Gesichtsverletzungen war, ist bislang völlig unklar, zumal der Geschädigte eine Amnesie erlitt und sich an die Minuten unmittelbar vor dem Vorfall nicht erinnern kann. Die Polizei bittet daher Personen, die Hinweise zum Zustandekommen der Verletzungen des kleinen Ladenburgers geben können, um telefonische Meldung unter 06203/9305-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Öffentlichkeitsarbeit
Markus Winter
Telefon: 0621 174-1103
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: