Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Polizeipräsidium Mannheim - Täglicher Pressebericht

Mannheim (ots) - Zechbetrug

Mannheim-Innenstadt: Den Gang zur Toilette nutzte in am Samstagmorgen ein 44Jahre alter Mannheimer in einer Gaststätte in der Innenstadt um sich vermeintlich unbemerkt aus dem Lokal zu entfernen. Zuvor hatte er es sich in dem Lokal aber noch "gut gehen" lassen und Getränke für 45 Euro konsumiert. Da er nicht vorhatte die Rechnung zu begleichen machte er sich "aus dem Staub". Die Wirtin konnte ihn allerdings auf der Straße noch einholen kurz bevor er in ein Taxi einsteigen konnte. Die hinzugerufenen Polizeibeamten des Polizeireviers Mannheim-Innenstadt ermitteln gegen den alkoholisierten Mann nun wegen Betrug.

Umsonst Taxi gefahren

Mannheim-Innenstadt: Um sein Beförderungsentgelt geprellt, wurde am Samstagmorgen ein 51 Jahre alter Taxifahrer in Mannheim. Der Mann hatte zunächst eine 35 Jahre alte Frau am Neuen Messplatz aufgenommen. Die Dame wollte nach Ludwigshafen gebracht werden. Am Fahrtziel angekommen, offenbarte sie dann dem Fahrer, dass sie das Beförderungsentgelt in Höhe von 49 Euro nicht bezahlen kann. Der Mann lieferte die Frau daraufhin beim Polizeirevier Mannheim-Oststadt ab. Dort stellten die Beamten fest, dass die Frau aufgrund übermäßigen Rauschmittelgenusses vollkommen verwirrt und desorientiert war. Zu ihrem eigenen Schutz behielten die Beamten die Mannheimerin in Polizeigewahrsam. In den Nachmittagsstunden konnte sie dann ihren Weg wieder ohne fremde Hilfe fortsetzen.

Pkw Reifen zerstochen

Mannheim-Feudenheim: Insgesamt sieben Reifen an drei verschiedenen Fahrzeugen zerstach am Samstag ein bislang noch unbekannter Täter im Stadtteil Feudenheim. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 560 Euro. Die Fahndung nach dem flüchtigen Täter läuft noch.

Pkw Spiegel abgetreten

Mannheim-Lindenhof: An geparkten Pkw machte sich am Sonntagmorgen ein 18 Jahre alter Mann im Stadtteil Lindenbof zu schaffen. Der junge Mann trat an sechs Fahrzeugen gegen die Außenspiegel und richtete dabei einen Sachschaden in noch nicht bekannter Höhe an. Mehrere Zeugen verständigten die Polizei. Eine Polizeistreife des Polizeireviers Neckarau konnte den flüchtenden Täter stellen. Gegen ihn läuft nun ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung.

Radfahrer verletzt

Mannheim-Käfertal: Dass die Benutzung eines Radweges in die falsche Richtung ernsthafte Konsequenzen haben kann, musste am Samstagmorgen ein 35 Jahre alter Radfahrer in Käfertal schmerzhaft erfahren. Der Mann wurde von einem 39 Jahre alten Pkw-Fahrer übersehen, der aus einer Hofeinfahrt auf die Straße fahren wollte. Beim Zusammenprall erlitt der Radfahrer zum Glück nur leichte Verletzungen. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt 600 Euro.

Pkw gestohlen

Mannheim-Neckarstadt: Ein wenige Wochen alter Pkw der Marke Fiat, Typ 500, wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Industriehafen entwendet. Dort hatte die 19 Jahre alte Fahrerin den Pkw auf dem Parkplatz einer Diskothek abgestellt. Nach dem Betreten des Lokals legte sie ihre Handtasche auf dem Tresen ab. Diese Gelegenheit nutzte ein unbekannter Täter um die Tasche mitsamt den Fahrzeugschlüsseln an sich zu nehmen. Anschließend stellte die junge Frau fest, dass neben der Tasche, in welcher sich neben einer großen Summe Bargeld auch ein Handy und persönliche Gegenstände befanden, auch ihr ca. 20.000 Euro teures Fahrzeug fehlte. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem lilafarbenen Pkw blieb bislang erfolglos. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
PvD
Elmar Ludwig
Telefon: 0621 174-0
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: