Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Täglicher Pressebericht

Mannheim (ots) - Mannheim

Unfallflucht nach Verkehrsunfall - Verursacherermittlung

Am 06.01.14 wurde um 00.55 Uhr in Sandhofen ein parkendes Fahrzeug durch einen Lkw-Sprinter am Kotflügel beschädigt, wodurch ein Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro entstand. Der Unfallverursacher flüchtete vom Unfallort. Nach Zeugenvernehmungen und weiteren Ermittlungen konnte der 39-jährige Unfallverursacher schnell festgestellt werden und gelangt nun zur Anzeige.

Verrichtung der Notdurft

Durch eine Fußstreife wurde in den Morgenstunden des 06.01.14 beobachtet, wie ein 26-jähriger Mann gegen ein Tor des Polizeipräsidiums urinierte. Daraufhin angesprochen verneinte der Mann, der wohl seinen Geburtstag ausgiebig gefeiert hatte, das Urinieren und verlangte zu Bestätigung seiner Unschuld eine DNA-Untersuchung. Davon sahen die Beamten ab, stattdessen erhielt er ein Verwarnungsgeld und ihm wurde ein Platzverweis erteilt.

Verkehrsunfall unter Beteiligung von Radfahrern

Eine 73-jährige Frau wollte am 05.01.14 gegen 10.00 Uhr mit ihrem Fahrrad zur Schleuse Feudenheim hochfahren. Zum gleichen Zeitpunkt fuhr ein 6-jähriger Junge in Begleitung des Vaters ebenfalls auf Fahrrädern die Steigung herunter. Das 6-jährige Kind wurde hierbei etwas schnell und kam der Frau so nahe, dass sie beim Abbremsen mit ihrem Fahrrad hinfiel und sich am Schienbein verletzte. Zu einem Zusammenstoß der Fahrräder kam es nicht.

Diebstahl eines hochwertigen Pkw

Am 05.01.14 wurde in der Zeit zwischen 12.30 Uhr und 15.00 Uhr in der Mannheimer Innenstadt ein Pkw Porsche Cayenne im Wert von über 50.000 Euro gestohlen. Der Geschädigte hatte erst Anzeige erstattet, nachdem seine längere vorherige Suche nach dem Fahrzeug erfolglos war.

Verkehrsunfall

In Ladenburg missachtete eine 42-jährige Frau mit ihrem Pkw die Vorfahrt einer 20-jährigen Frau, die auf der Offenburger fuhr und in Richtung Ilvesheim unterwegs war. Die 20-jährige musste eine Vollbremsung durchführen und nach links ausweichen, wobei sie mit einem am linken Fahrbahnrand ordnungsgemäß geparkten Fahrzeug kollidierte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieses Fahrzeug noch auf den davor geparkten Pkw geschoben. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 8.000 Euro an den beteiligten Pkw.

Heidelberg

Verletzte Person, unklarer Hergang Leimen:

Am Sonntagabend gegen 22.30 Uhr fand eine Passantin an der Kreuzung St. Ilgener Straße/Bgm.-Weidemaier-Straße in Leimen einen jungen Mann auf dem Gehsteig liegend vor, der nur bedingt ansprechbar war. Die Umstände, die zu diesem Zustand geführt hatten, sind bis dato ungeklärt. Der Geschädigte äußerte nach erster medizinischer Versorgung, dass er sich gegen 21.00 Uhr zu Fuß auf den Weg zu einer Bank gemacht und an o. g. Örtlichkeit plötzlich einen Schlag vernommen hatte. Ob dieser von einem vorbeifahrenden Fahrzeug oder anderen Passanten ausging, kann der Geschädigte nicht sagen, da er sich an nichts Weiteres erinnere. Eine vorausgegangene Straftat kann derzeit nicht ausgeschlossen werden. Die weiteren Ermittlungen werden durch den Polizeiposten Leimen geführt. Zeugen werden gebeten, sich unter 06222/5709-0 mit dem Polizeirevier Wiesloch oder dem Polizeiposten Leimen unter 06224/1749-0 in Verbindung zu setzen.

Brand Heidelberg:

Am Sonntag gegen 22.45 Uhr meldeten mehrere Anrufer einen Brand im Bereich des Königstuhls, der offensichtlich im gesamten Stadtgebiet Heidelberg zu sehen war. Bei Eintreffen der Polizei konnte diese einen brennenden Baucontainer im Bereich des Johannes-Hoops-Wegs feststellen. Nach derzeitigen Ermittlungen kann Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. Personen wurden nicht verletzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann momentan noch nicht beziffert werden. Die weiteren Ermittlungen hierzu werden durch das Polizeirevier Heidelberg-Mitte geführt. Sachdienliche Hinweise werden unter 06221/99-1700 entgegen genommen.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss Weinheim:

Am frühen Sonntagmorgen verursachte ein 23-jähriger Weinheimer einen Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden. Der Fahrzeugführer, der die Einfahrt in das Neubaugebiet von Lützelsachsen, vermutlich aufgrund der erheblichen Alkoholisierung von ca. 1, 6 Promille, verpasste, fuhr stattdessen über die dortige Verkehrsinsel und kollidierte mit der dort installierten Ampelanlage. Sowohl an der Ampel, als auch am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Berthold Kullik, PvD
Telefon: 0621 174-3333
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: