Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Täglicher Pressebericht

Mannheim (ots) - In Baustelle eingestiegen

Mannheim-Feudenheim: Am Samstagmorgen gegen 01.30 Uhr stiegen drei Jugendliche über einen Zaun auf ein Baustellengelände und kletterten auf einen dortigen Kran. Nachdem sie sich bei Eintreffen der Polizei auf dem unübersichtlichen Gelände versteckt hatten, wurden zwei 16-Jährige durch einen Polizeihund aufgestöbert. Einem Dritten gelang es zu flüchten. Das Duo wurde an ihre Eltern überstellt.

Verkehrsunfall

Mannheim-Neckarstadt: Ein 35-jähriger VW-Fahrer befuhr gegen 22.00 Uhr die Herzogenriedstraße in Richtung Zielstraße. Beim Linksabbiegen in die Hafenbahnstraße missachtete er eine entgegenkommende 48-jährige Opel-Lenkerin. Beide Pkw waren nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt 5.000 Euro.

In Wohnung eingebrochen

Mannheim-Seckenheim: Über die Mittagsstunden stiegen bislang unbekannte Täter über die Terrassentür in das Wohnanwesen einer 73-Jährigen ein. Nachdem sie im Schlafzimmer mehrere Behältnisse geöffnet hatten, flüchteten sie mit dem entwendeten Schmuck im Wert von 2.000 Euro. Der Schaden an der Tür beträgt 1.000 Euro.

Auf Fahrbahn gelegt

Mannheim-Innenstadt: Am Freitagabend gegen 18.00 Uhr lief ein 44-Jähriger mit voller Absicht im regen Berufsverkehr auf die Reichskanzler-Müller-Straße und legte sich auf die Fahrbahn. Ein 58-jähriger Autofahrer konnte durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß gerade noch verhindern. Der 44-Jährige musste einem Arzt vorgestellt werden und wurde anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert.

Gefahr für Mountainbiker

Heidelberg: Vorsichtig fahren sollten Mountainbiker, wenn sie im Waldgebiet oberhalb von Heidelberg-Neuenheim unterwegs sind. Hier wurde am Freitagnachmittag von einem Mountainbiker, der glücklicherweise bergauf und damit langsam unterwegs war, auf einem Pfad, welcher sich unterhalb der Abzweigung Mausbachweg/Dachsbauweg befindet, eine in Kopfhöhe gespannte Schnur festgestellt. Diese hätte bei schneller Talfahrt zu erheblichen Verletzungen führen können. Zeugen, welche in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Heidelberg-Nord, Tel. 06221/45690, in Verbindung zu setzen.

Pkw ausgebrannt

Hockenheim: Vermutlich aufgrund eines technischen Defektes an der elektrischen Anlage geriet am Freitagmorgen ein Pkw in der Bürgermeister-Hund-Straße in Brand. Obwohl die Feuerwehr Hockenheim schnell mit neun Mann und zwei Fahrzeugen vor Ort war, brannte das Heck des Fiat Ulysee vollständig aus. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 5000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Telefon: 0621 174-0
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: